Twitter wird zur Plauder-Plattform

with Keine Kommentare

Twitter scheint sich gerade mächtig neu zu erfinden. Muss auch sein, denn die Konkurrenz schläft nicht. In den letzten Wochen wurden viele neue Funktionen freigeschaltet und nun ist es sogar möglich, anderen Usern eine Direktnachricht zu schicken – ohne, dass sie euch folgen.

Zuletzt machte Twitter von sich reden, als Retweets kommentiert werden konnten. Das machte Sinn, wenn man kleine Anmerkungen zu den Tweets von Freunden oder anderen Usern hatte, die in der eigenen Timeline erscheinen. Nun wurde eine neue Funktion freigeschaltet – direkte Nachrichten sind nun möglich, auch wenn man sich nicht gegenseitig folgt.

Twitter: Kommt die große Spam-Welle?

Erste Kritiker befürchten natürlich eine große Spam-Welle. Im Gegensatz dazu sagt man bei Twitter, dass die Nutzer unkomplizierter miteinander kommunizieren können. Fraglich, ob es wirklich gewünscht ist. Die Funktion ist nicht überflüssig, aber Twitter wird selten dazu genutzt, jemandem persönlich schreiben zu können.

Diese Funktion gibt es ja bereits, nur muss man sich gegenseitig folgen. Ein Hintertürchen gibt es allerdings, denn die Funktion muss in den Einstellungen aktiviert werden. Ob Prominente, Sportler oder andere Menschen dies für nötig halten …. Ich denke nicht. Denn die Spam-Gefahr ist dann wirklich sehr groß und für den Dialog nutzt man eher andere Medien.

Wer sich allerdings gerne austauscht und über spezielle Themen twittert, für den kann eine solche Funktion durchaus attraktiv sein, um Informationen oder eine Reaktion zu bekommen. Ich werde es bei meinem Account mal testen und schauen, ob die große Spam-Welle kommt. Also, schreibt mir gerne, aber bitte nicht mit Werbeangeboten für Schwachsinn.