Galaxy S6-Case: Ein Test von mir

with Keine Kommentare
stilgut.de/
stilgut.de/

 

Über Blogger Relations habe ich in den letzten Wochen viel gehört. Kann ein Blogger überhaupt objektiv sein, wenn er Produkte zum Testen vorgelegt bekommt? Meiner Meinung nach ist das kein Problem und von daher schreibe ich einen kleinen Bericht über eine Handyhülle für das Galaxy S6.

Die Firma stilgut.de war so freundlich, einen meiner Artikel zu lesen. Alleine das prädestiniert sie schon dazu, als glaubhaft und seriös rüberzukommen. Klar, ich habe mich natürlich gefreut, ein Feedback auf einen Artikel zu bekommen und dazu das Vertrauen, in der Lage zu sein, eine Hülle kompetent testen zu können.

Öffnung für die Selfie-Cam wäre sinnvoll

Eins vorweg: ich persönlich bin kein großer Freund von Handyhüllen. Ich kann  gar nicht genau erklären, wieso das so ist. Im Normalfall gehe ich sorgfältig mit meinen Smartphones um und wenn ich sie nutze, will ich das schnell und unkompliziert handhaben. Dennoch ist es nicht verkehrt, ein teures Gerät wie ein Samsung Galaxy S6 zu schützen.

Handy-Hülle in schwarzem Leder
Handy-Hülle in schwarzem Leder

Ich habe mich für eine Hülle mit einem Clip an der Seite entschieden. Grundsätzlich kann ich sagen, dass die Verarbeitung des handgemachten Produkts sehr ordentlich aussieht und einen guten Eindruck macht. Klar ist, dass alle wichtigen Schalter zu erreichen sind und man problemlos Fotos machen kann, auch wenn das Gerät sich in der Hülle befindet.

Interessant ist, dass die Hüllen für das S6 und das S6 Edge identisch zu sein scheinen. Zumindest passt das Edge auch wunderbar in die Hülle. Hier gibt es einen Punkt, der noch zu optimieren ist. Denn das S6 hat auf der Rückseite einen Auslöser für die Frontkamera. Da das Case vorne komplett geschlossen ist, muss man den Deckel zuvor umklappen.

Hochwertige Materialien und guter Schutz

Das Case der Firma stilgut.de ist indes aus hochwertigem Leder und damit für Veganer und Vegetarier gänzlich ungeeignet. Andererseits gibt es auch ewige Diskussionen um das Töten von Mücken – aber da schweife ich auch nur unnötig ab. Das Handy passt insgesamt gut in die Hülle und der starre Clip schließt gut ab – das Handy sitzt fest in der Hülle.

Sinnvolle Öffnung für die Kamera der Galaxy S6
Sinnvolle Öffnung für die Kamera der Galaxy S6

Auf der Display-Seite befindet sich noch eine leichte Polsterung und damit dürfte das Galaxy S6 auch bei Stürzen aus nicht ganz so großer Höhe geschützt sein. Optisch ist es zwar nicht mein Fall, aber das ist eben eine Geschmacksfrage. Einen kleinen Kritikpunkt gibt es jedoch, der auf der Verpackung angepriesene Fächer für Kreditkarten in der Innenseite war nicht vorhanden.

Von meiner Seite aus kann ich das verschmerzen und nach den ersten Tests muss ich sagen, dass die Hülle – gerade, was das Gewicht angeht – kaum auffällt. Große Kritikpunkte habe ich nicht entdeckt und wer sich auf der Suche nach einer Hülle für das S6 befindet, der sollte ruhig mal einen Blick hier wagen – denn bei Nichtgefallen kann das Produkt auch zurückgegeben werden.

Photo by wallacephoebz