Nach der Apple Watch ist vor der Apple Watch

with Keine Kommentare
apple.com
apple.com

Die Apple Watch gehört wohl zu den meistdiskutierten Themen der letzten Zeit. Apple-Jünger freuten sich, die Medien waren zurückhaltend. Grund dafür war die propagierte Schwäche des Akkus. Während wir auf den Testbericht warten, steht der Nachfolger wohl schon in den Startlöchern.

Werde ich mir eine Apple Watch zulegen? Eher nicht. Zwar besitze ich auch ein iPhone, aber wer meine persönliche Meinung wissen will, dem gebe ich sie gerne. Was ich bisher gelesen habe, lässt darauf schließen, dass es vielleicht kein Schnellschuss ist, ganz ausgereift scheint mit die Apple Watch dennoch nicht zu sein.

Das fängt eben schon beim Akku an, denn ich möchte nicht alle Geräte immer synchron laden, um sie auch benutzen zu können. Ein weiterer Hinweis ist das Interview von dem Analysten Timothy Arcuri, der in der Zeitschrift Barron´s die Gerüchteküche um die Apple Watch 2 anheizt – die noch in diesem Jahr kommen soll.

Apple hat Probleme mit der Apple Watch

Er erklärte, dass die Zulieferprobleme für das im April auf den Markt kommende Produkt weiter anhalten werden. Dabei bezieht er sich auch auf angebliche Gespräche mit Zulieferern. In den ersten drei Monaten könnten demnach nur sechs Millionen Geräte ausgeliefert werden.

Daher arbeitet Apple angeblich an einem Nachfolger, der dank einer eigenen SIM-Karte eigenständig agieren soll. Ebenfalls heißt es, die Apple Watch 2 komme dann mit einem OED-Display von Samsung. Aber wie gesagt, wie hoch der Wahrheitsgehalt ist, kann ich schwer beurteilen.

Hätte ich vorgehabt, mit die Apple Watch zu kaufen, ich wäre nun vorsichtig und würde abwarten. Zumindest werde ich mir die Testberichte in Ruhe anschauen und dann entscheiden, was Sinn macht. Wie sieht es bei euch aus, will überhaupt jemand eine Smart Watch aus dem Hause Apple kaufen?