HTC will ein Wearable präsentieren

with Keine Kommentare
HTC
HTC

Kleine Preisfrage: Was haben alle großen Hersteller gemeinsam und wo hinkt HTC noch hinterher? Ihr wisst es natürlich, ein Wearable fehlt im Sortiment der Taiwaner. Das soll sich am 1. März ändern, wenn auf dem Mobile World Congress auch der Nachfolger des HTC One M8 vorgestellt werden soll.

Über HTC wurde in den vergangenen Tagen und Wochen viel berichtet. Zunächst ging es auch darum, dass im Gegensatz zu Samsung die Zahlen sehr ordentlich sind und das Unternehmen wieder schwarze Zahlen schreibt – ein Nettogewinn von 14 Millionen Euro wurde dabei ausgewiesen.

Dann wurde noch das Desire 626 vorgestellt und die Gerüchte zu den Specs des HTC One M9 geistern auch in regelmäßigen Abständen durch die Medien. Viel spannender meiner Meinung nach ist jedoch die Ankündigung einer Smart Watch. Wobei, es soll ja keine klassische Smart Watch werden – eher eine Art Hybrit.

HTC: Kompatibel mit Android und iOS

Via Twitter postete @upleaks eine komplette Auflistung von dem, was uns erwartet. Die Fachwelt scheint sich zudem einig zu sein, dass die Samsung Gear Fit als Vorbild dient, da HTC ein 1,8 Zoll großes, flexibles POLED-Display mit einer Auflösung von 160 x 32 Pixel vorgesehen hat – allerdings soll es auch drei Größen geben (S, M und L).

Was gibt es noch für Infos? Mit 23 Gramm dürfte HTC ein Leichtgewicht präsentieren, das klassische Funktionen besitzt. Dabei geht es um Alarm, Timer, Stoppuhr, Musik- sowie Kamerafunktionen, Schlafanalyse, Kalender, Wettervorhersage und die Bedienung des Smartphones.

Zwei Dinge sind allerdings recht spannend. Im Lieferumfang soll eine Einlage dabei sein, die ihr in die Schuhe packen könnt, um eure Schrittzahl exakter messen zu können. Zudem verfügt das Wearable nicht über Android, sondern das eigenentwickelte RTOS – damit ist es auch mit iOS kompatibel. Hört sich spannend an, oder?