Facebook immer gefährlicher

with Keine Kommentare
Facebook photo
Photo by geralt

Telefongesellschaften haben es nicht leicht. Lange ist es her, als sich mit versendeten SMS noch Geld verdienen ließ. Dank der Messenger ist dieses Geschäft nahezu komplett weggebrochen. Dumm, dass diese bald auch eine Telefonfunktion einbauen wollen.

Wobei das etwas ungenau ist, denn via Facebook kann heute schon telefoniert werden. Viele User nutzen diese Funktion bereits.  „Ein substantieller Anteil unserer Nutzer telefoniert bereits mit der App. (…) Aber wir werden die Telefonie-Funktion schnell weiter entwickeln. Sie wird sehr wichtig für uns“, so Facebook-Manager David Marcus via Focus.

Telefongesellschaften müssen umdenken

Einen Plan, wie man die Geschichte monetarisieren kann, gibt es auch schon: „Die Kommunikation zwischen Unternehmen und unseren Nutzern könnte ein wichtiger Weg sein, Geld mit dem Messenger zu verdienen. Davon versprechen wir uns sehr viel“, so Marcus weiter.

WhatsApp soll ebenfalls eine eingebaute Telefonfunktion bekommen und die Reichweite ist heute schon sehr hoch. Das Ende der Fahnenstange ist aber laut Marcus noch nicht erreicht: „Heute wird der Messenger mit der Facebook-Identität genutzt. Solange wir das nicht ändern, haben wir eine Grenze nach oben. Vielleicht ändern wir aber das auch.“

Damit wird angedeutet, den Messenger komplett von Facebook zu lösen. Die Telefongesellschaften werden diesen Trend mit Besorgnis verfolgen. Möglich, dass die Datenpakete in Zukunft immer größer werden und die Flats für Telefon und SMS komplett verschwinden – Flexibilität könnte das Zauberwort sein.